Skip to main content

Tag der Sportvereine

Flagge zeigte der DHC beim Tag der Wiesbadener Sportvereine am 13. Mai auf dem Schlossplatz. Ausgerüstet mit Flyern über die Hockeyfreunde, über die Jugendangebote, über den Tag der offenen Tür am 10. Juni (bitte vormerken!!) und als echtem Hingucker dem schwarzen Riesenschläger , informierte das Dreierteam (Blümi, Valeska und Bäbba) vier Stunden lang über die Angebote im DHC Wiesbaden.

Auf dem roten Kunstrasen konnten kleine und große Neugierige erste Versuche wagen. Zu den großen Neugierigen zählten auch Oberbürgermeister Sven Gerich und die Stadtverordneten Michael David und Simon Rottloff. Schnell war dabei zu erkennen, dass Rottloff nicht zum ersten Mal einen Hockeyschläger in der Hand hielt. „Ich habe das Hockeyspielen in Limburg bei Paul Lissek gelernt“, klärte er auf, schränkte aber gleich ein: „Es war auch nur ein Jahr“. Auch er versuchte sich mit dem Riesenschläger und hatte sehr viel Spaß dabei. Auch auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte er am  Nachmittag noch ein Foto mit diesem außergewöhnlichen Sportgerät.

Der Versuchung, das einmal auszuprobieren, konnte auch unserer früherer Herrenspieler Mark Niederhöfer nicht widerstehen. Er war nicht der einzige alte Hockeybekannte, der den Stand im bunten Trubel entdeckte. Auch Ilse und Dieter sagten Hallo, Brigitte und Walter und Benny mit seiner Tochter. Und vom Hockey in den 50er und 60er Jahren auf dem Kleinfeldchen und im Winter in einem ehemaligen Pferdestall in der Innenstadt (!) erzählte uns die ehemalige SVW-Spielerin Ursula Lawatsch.