Skip to main content

Saisonziel der DHC-Herren erreicht! 3:2 gegen SSG Bensheim und Klassenerhalt.

Die DHC-Herren haben zwei Spiele vor Saisonende das zu Beginn gesteckte Ziel erreicht: Halten der 1. Verbandsliga. Gegen SSG Bensheim sind Altvorderer Martin Sachse und Neuling Felix Buchler Topspieler des Spieltages. Einen ebenso starken Auftritt hat Wiederkehrer Christian Schmid.

Der DHC spielt somit mit Beginn der Hinrunde 2013/2014 in der 1. VL auf neuem Kunstrasen am Kleinfeldchen. Herzlichen Glückwunsch!!! Ein beachtlicher Erfolg, denn alle 14 Punktspiele wurden auf fremden Plätzen ausgetragen.

Zuletzt gegen SSG Bensheim am 09.06.2013 bei Vorwärts Frankfurt auf neu verlegtem Kunstrasen im Rebstöcker Weg. Die Schiris aus Kassel lassen erneut wie schon gegen TEC Darmstadt im Nerotal eine Woche vorher vergeblich auf sich warten.

Zum Spielbericht:

Der „Gastgeber aus Wiesbaden“ will keine Zweifel aufkommen lassen und am heutigen Spieltag selber für die Entscheidung sorgen. Unter objektiv schwierigen Bedingungen soll die Möglichkeit der vorzeitigen Sicherung der Liga gelingen und TSV Sachsenhausen als äußerst schwache Hinrunden-Mannschaft konsequenterweise in die 2. VL geschickt werden.

Die Herren gehen nahezu in Bestbesetzung in die Partie (nur Stürmerstar Michael Schlüter fehlt als Leistungsträger) und beginnen sehr druckvoll. So hat alleiniger etatmäßiger Stürmer unsere Nummer 9 Martin Sachse 70 Spielminuten lang echte Schwerstarbeit zu leisten, bleibt aber taktisch von jeglicher Defensivarbeit ausgenommen. Er soll am heutigen Tag zum Matchwinner avancieren - er schießt zwei der drei Tore gegen eine selbstbewusste Bensheimer Crew (kurze Ecke, Schlenzball).

Das erste Tor erzielt aber Benny Klemm nach einem schnellen Angriff über rechts in den gegnerischen Schusskreis. Frei postiert im Schusskreis verwandelt er den Pass von Martin Sachse präzise mit einem sehenswerten Treffer hoch ins kurze Eck. Unerreichbar für den guten SSG-Keeper.

Es kommt noch dicker für den gegnerischen Keeper, denn eine zu recht gegebene Strafecke feuert Martin auf den liegenden Goalie und schießt ihn außerhalb der schützenden Schienen über dem Knie an. Nach kurzer Verletzungspause kann er aber vorerst weiter spielen. Eine weitere Strafecke von Martin kann der Keeper dann evtl. verletzungsbedingt nicht mehr abwehren und schlägt knallhart ein, 2:0 für den DHC.

Bensheim nimmt daraufhin eine Auszeit in der Wiesbaden kurz bespricht weiter nach vorne zu spielen um erneut Tore zu erzielen. In dieser Druckphase des DHC Wiesbaden führt ein Entlastungsangriff der Gäste dann kurios zum Anschlusstreffer: ein Rückhand-Schuss eines Bensheimers am Schusskreisrand misslingt und fliegt als hoher Ball in Richtung Siebenmeterpunkt des DHC-Keepers Guido Haas. Die Schiedsrichterin wirkt irritiert und pfeift den gefährlichen Ball nicht ab. Nur noch 2:1 aus Sicht der Wiesbadener. So geht es in die Halbzeitpause.

Nachdem dann in der 2. Hälfte Bensheim einen schnellen Konter zum zwischenzeitlichen 2:2 nutzt, ist es erneut an Martin in seiner speziellen Art und Weise den 3:2 Siegtreffer zur markieren. Er tanzt zwei Abwehrspieler und Torhüter aus und netzt per Schlagschuss kompromisslos ein. Klasse!