Skip to main content

Bericht Hallenaison 2012/2013 (Herren)

Die DHC-Herren belegen vor dem letzten Match beim TSV Sachsenhausen den 2. Platz hinter HC Limburg II in der 1. VL.

Zwei souveräne Siege in Folge gegen SAFO und SC 80 lassen das Abstiegsgespenst 2. VL vergessen.

In einer von unsteten Mannschaftsaufstellungen bestimmten Hallensaison behauptet der DHC Wiesbaden sich gegen vier weitere Konkurrenten – nur gegen den HC Limburg scheinen die Männer um Kapitän David Mattolat auf einen oberligatauglichen Gegner getroffen zu sein.

Im auswärtigen Hinspiel ist der Limburger Club in der ersten Halbzeit völlig überrascht und Wiesbaden kommt zu herausragenden Torchancen, die aber recht kläglich vergeben werden.

Limburg gewinnt schließlich beide Matches, wobei das Rückspiel mit einer Rumpftruppe bestritten wird und somit schon vor dem Anpfiff entschieden ist.
Daran wird zu arbeiten sein, eine konstant qualitativ gute Mannschaft auf die Beine zu stellen, denn nur so kann der DHC angreifen und sich als eine feste Größe in der 1.VL präsentieren.

Zur Stamm“elf“ zählen neben den bekannten Größen einige Jugendspieler wie Niels Bumann, Fabian Fuest, Björn Möller und Philipp Prasch. Die Mischung stimmt also, die Aufgabe besteht nach wie vor darin, die Jugendspieler an die Herrenkonkurrenz heranzuführen.

Der DHC wird als Vizemeister der 1.VL die Hallensaison beenden, wenn auch das letzte, wahrscheinlich unbedeutende Spiel in Frankfurt gegen TSV Sachsenhausen gewonnen wird. Ein unerwartet positiver Abschluss der Hallenrunde 2012/2013.